Brautdirndl für die Trachtenhochzeit im Winter: So wird die Winterhochzeit zur Traumhochzeit! | Amsel Fashion

Brautdirndl für die Trachtenhochzeit im Winter: So wird die Winterhochzeit zur Traumhochzeit!

Trachtenhochzeiten bei Eis und Schnee sind von einem einzigartigen Charme umgeben – und sorgen auch bei Minusgraden für den besonderen Glow. Wer im Brautdirndl nicht frieren will, achtet auf diese Tricks.

Neben dem Brautdirndl sind es vor allem die Fotos des glücklichen Hochzeitspaars – im Schnee oder vor einer atemberaubenden Bergkulisse –, die von Trachtenhochzeiten im Winter in Erinnerung bleiben. Kein Wunder, wirken doch die oft zarten Farben des eleganten Brautdirndls vor dem kühlen Hintergrund-Ambiente besonders stimmungsvoll. Und auch die Umarmung des Bräutigams fürs Hochzeitsbild wird bei eisigen Temperaturen ganz besonders fürsorglich ausfallen.

Doch auch die Feier – ob ganz gemütlich auf einer Berghütte oder doch lieber festlich im Tal – wird in den Wintermonaten zum einzigartigen Ereignis, denn viele urige Details kommen bei Schnee und Eis besonders zur Geltung. Statt mit der Kutsche kann ganz romantisch im Schlitten vorgefahren werden, zum festlichen Dinner weisen Fackeln den Weg. Die für Hochzeiten so wichtigen Themen Dekoration und Beleuchtung sind bei winterlichen Trachtenhochzeiten ganz auf Gemütlichkeit und Wohlbefinden ausgelegt, ohne auf die festliche Stimmung verzichten zu müssen.

Das perfekte Brautdirndl für die Trachtenhochzeit im Winter

Das Wichtigste zuerst: Wer sich für eine Winterhochzeit in Tracht entscheidet, muss bei Brautdirndl und -anzug in Sachen Stil und Eleganz keine Abstriche machen. Denn zum einen finden die wichtigsten Elemente der Zeremonie meistens dennoch drinnen statt, zum anderen lässt sich die Hochzeitstracht für die Momente im Freien ganz leicht wintertauglich machen. Und das Beste daran: Mit der großen Hochzeitskollektion für Damen bietet AMSEL für jede Braut das Richtige für drüber und drunter, für Sommer und Winter – und für jeden Geschmack. 

Hochzeits-Styleguide: Das perfekte Hochzeitsdirndl

Die Stylingregeln fürs Brautdirndl gelten dabei unabhängig von der Saison: Ganz kurze Dirndl, die oberhalb des Knies enden, sind für Bräute nicht geeignet. Beliebter und für die Winterhochzeit weit besser geeignet ist die Midi-Länge mit ca. 70 cm oder ein Maxi-Dirndl mit 85 bis 110 cm. Beide eignen sich auch für Minusgrade, wenn die Strumpfhose darunter hochwertig ist. 

Apropos Strumpfhose – hier lautet die Devise grundsätzlich: Je höher die Denier-Zahl, desto wärmer ist die Strumpfhose. Ob Feinstrumpfhose mit Kaschmiranteil oder trachtiger Grobstrick – das ist ganz dem Stil der Braut überlassen. Zudem kann auch die Unterwäsche der Braut, beispielsweise aus Seide oder Lyocell, ihren Teil dazu beitragen, dass man im Winter im Brautdirndl nicht frieren muss. Ein Unterrock als extra Lage unter dem Dirndlrock wärmt zusätzlich. 

Trachtenhochzeit: Im Herbst und Winter wärmt eine Strickjacke aus 100 Prozent Merinowolle, die über dem Hochzeitsdirndl getragen wird. (Bild: Amsel)

Strickjacke und Trachtenstoffe fürs Brautdirndl – was eignet sich für die Winterhochzeit?

Viele festliche Stoffe wie Samt oder Brokat sind (im Vergleich zu etwa Seide oder Leinen) vergleichsweise fest und schwer – und deshalb auch für eine Winterhochzeit geeignet. Wer sich dennoch für ein klassisches Seidendirndl entscheidet, kann bei der Dirndlbluse zu einem festeren Stoff greifen – oder für drinnen und draußen unterschiedliche Blusen wählen. Nur wenige Bräute heiraten hochgeschlossen, doch zwischen Ja-Wort, Fototermin und Party lässt sich zwischen den unterschiedlichen Varianten von kurz- bis langärmlig wechseln. Stilistisch lässt sich bei den hochwertigen Dirndlblusen von AMSEL zu jeder Jahreszeit aus dem Vollen schöpfen!

Die Entscheidung, welche Strickjacke die Braut im Winter am schönsten wärmt, kann nur unter Berücksichtigung des Brautdirndls beantwortet werden. Bei Minusgraden sollte die Jacke einen möglichst hohen Wollanteil haben: Bei unserer exklusiven Auswahl an Strickjacken aus 100 Prozent extrafeiner Merinowolle findet jede Winterbraut ihren wärmenden Favoriten. 

Das Gegenstück zum Brautdirndl: Der perfekte Anzug für die Trachtenhochzeit im Winter 

Der Bräutigam hat es bei der Wahl seines Hochzeitsanzugs noch leichter als die Braut – mit verschiedenen Lagen aus Hemd, Weste und Trachtensakko oder Janker (statt aus Seide oder Leinen besser aus Merinoloden oder Kaschmir) ist auch der Trachtenanzug tauglich für die Winterhochzeit.

Trachtenhochzeit: Der Bräutigam wärmt sich mit einem Janker aus Merinoloden und natürlich der Lederhose aus Hirschleder! (Bild: Amsel)

Die traditionelle Lederhose hält übrigens auch im Winter wunderbar warm und kann mit wärmender Unterwäsche und den richtigen Strümpfen auch Eis und Schnee standhalten. Ob Hemd, Weste, Janker oder Hirschlederne: Die AMSEL Hochzeits-Trachtenoutfits für Herren lassen sich zu jeder Jahreszeit optimal kombinieren.

Hochzeits-Styleguide: Guidelines für den Bräutigam in Tracht

Trachtenhochzeit im Winter: Diese Tricks halten auch die Gäste warm

Bei Braut und Bräutigam sorgt die Aufregung vor dem großen Tag für eine Extraportion roter Wangen. Die Gäste einer winterlichen Trachtenhochzeit können mit anderen Tricks nachhelfen, um auch bei Minusgraden warm zu bleiben. Ihr großer Vorteil: In der Wahl ihrer Dirndl und Anzüge sind sie weit flexibler als das Brautpaar.

Zum Dirndl greifen die weiblichen Gäste zur hochgeschlossenen, langärmligen Dirndlbluse; ein wärmender Poncho, eine Strickjacke oder eine breite Stola runden den Look ab. Zur Tracht des Herrn lassen sich Strickjacken oder Janker aus Merinoloden kombinieren, bei einer Lederhose aus Hirschleder sorgen Kniestrümpfe oder auch traditionelle Loferl für warme Momente. Nicht zuletzt machen Accessoires wie Trachtentücher und -hüte aus wasserabweisendem Filz die Tracht bereit für Schnee und Eis. Während der Feierlichkeiten können die einzelnen Lagen je nach Bedarf beliebig entfernt oder hinzugefügt werden – fertig ist der wind- und wetterfeste Hochzeitslook!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.