Hochzeits-Styleguide: Das perfekte Hochzeitsdirndl | Amsel Fashion

Hochzeits-Styleguide: Das perfekte Hochzeitsdirndl

Im Dirndl heiraten? Ja, bitte! (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Im Dirndl das Ja-Wort geben? Oh ja, bitte! Schließlich hat eine Hochzeit in Tracht eindeutige Vorteile. Wir sagen, was das Brautdirndl besonders macht, worauf bei der Auswahl des Hochzeitsdirndls zu achten ist und welche Details den Anlass noch einzigartiger machen.

Ja! Ja! Ja!

Du denkst über eine Hochzeit im Dirndl nach? Dann freu‘ dich über gleich drei gute Gründe, die für das Ja-Wort in Tracht sprechen!

Ein Dirndl passt perfekt zur Hochzeit, lässt sich aber auch danach immer wieder tragen (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

  • Wer eine Trachtenhochzeit plant, liefert seinen Gästen gleich mit der Einladung einen Dresscode mit, der nicht nur Tradition hat, sondern auch Herzlichkeit und Lebensfreude transportiert – zwei Attribute, die bei keiner Hochzeit fehlen sollten.
  • Das Hochzeitsdirndl kann auch nach dem Ja-Wort noch unzählige Male zum Einsatz kommen und lässt sich in Kombination mit einer anderen Schürze oder Bluse zu einem anderen Look stylen. Nachhaltigkeit auf einem neuen Level also!
  • Das Hochzeitsdirndl erinnert im Schnitt an ein traditionelles Brautkleid, besticht aber durch umwerfende Weiblichkeit. Ob zart oder stämmig, ob kleine oder große Oberweite – das Hochzeitsdirndl schmeichelt jeder Figur und sorgt dafür, dass sich die Braut beim Ja-Wort garantiert wohl in ihrer Haut (und ihrem Kleid!) fühlt.

 

Unvergessliche Momente mit Tradition

Kein Wunder, dass Hochzeiten in Dirndl, Janker und Lederhose einen Aufschwung erleben. Dennoch ist hier gute Beratung das A und O – und etwas Basiswissen, worauf bei der Auswahl des perfekten Hochzeitsdirndls zu achten ist.

Ihr plant eine Hochzeit in Tracht? Gerne beraten wir euch rund um das richtige Outfit für euren großen Tag. Übrigens könnt ihr bei uns auch euer eigenes Dirndl gestalten. Hier ganz schnell und einfach einen Termin vereinbaren!

Hochzeitsdirndl von Amsel sind perfekt für eine traditionsbewusste und zugleich moderne Braut (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Farblich ähneln Hochzeitsdirndl oft klassischen Brautkleidern: Die Palette bewegt sich von Creme über Pastelltöne bis zu klassischem Weiß, wobei Mieder und Schürzen mehr Chancen zu Farbtupfern geben als das ewig weiße Brautkleid.

Hochwertige Stickereien, Rüschen oder Borten können das Brautdirndl aufwerten – müssen aber nicht: Besonders beim modernen Hochzeitsdirndl gilt das Motto „Weniger ist mehr“. Stoffe wie Seide und Spitze sind Klassiker, auch Brokat und Samt kommen zum Einsatz.

Dirndl Alea, Bluse Stella, Schuhe von Miu Miu, Tasche von C&A, Ohrringe von Zara (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Handtaschen, Schmuck und andere Accessoires können aus jeder Preisrange stammen – von Designerlabel bis zur Modekette. „Etwas Blaues“ wird übrigens auch beim Hochzeitsdirndl nicht vergessen: Manche Bräute lassen sich einen blauen Kreuzstich auf der Hinterseite ihrer Dirndlschürze einnähen. Die Möglichkeiten sind unendlich – fast schon schade, dass wir meist nur einmal im Leben heiraten!

Hochzeitsdirndl für die bodenständige Trachtenhochzeit

Dirndl Emily, Bluse Nele, Kragen von H&M, Schuhe von Dodo Bar OR, Tasche von Zara, Jacke von COS (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Ob im Landgasthof oder einer umdekorierten Scheune: Wer traditionell und eher gediegen heiratet, darf auch beim Outfit zu Ursprünglichem greifen. Mit einem Leinendirndl im klassischen Schnitt und einem farblich passenden Mieder fehlen der Braut nur noch Details: zum Beispiel in Form einer traditionellen Bluse – entweder hochgeschlossen oder mit Schlüssellochausschnitt – mit Spitzenbesatz, durchgehender Knopfleiste und Stehkragen.

Dirndl Emily eignet sich mit seinem klassischen Schnitt und Schürze aus feinster Dupionseide perfekt für die Hochzeit - auch mit Accessoires von Zara (Tasche) und COS (Jacke) (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Bei bodenständigen Hochzeiten darf auch das Strickjäckchen rustikaler sein: Zopfstrick und Münzknöpfe erhalten hier ein begeistertes „Ja“!

Hochzeitsdirndl für die elegante Trachtenhochzeit

In gehobeneren Locations wie einem Schloss oder edlen Restaurant darf auch das Dirndl glänzen: Farben wie Champagner und Altgold lassen Stoffe aus Brokat und Samt schimmern, auch die Knöpfe der Bluse tragen mit Glas oder Perlmutt ihren Teil zum glamourösen Ganzen bei.

Dirndl Velvet türkis, Bluse Carla, Schuhe Prada, Tasche Jil Sander (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Sorgfältig ausgewählte Accessoires von Handtasche bis Ohrringe setzen dem Ganzen die glänzende Krone auf – durch Perlen, Strass oder zarte Silberelemente.

Heiraten in und um München: Die schönsten Hochzeitslocations

Feine Strickjacken sind auch bei eleganten Hochzeiten erlaubt – aus fließendem Material wie Kaschmir oder Merinowolle sollten sie dem Dirndl keinesfalls die Show stehlen.

Für elegante Hochzeiten bieten sich edle Accessoires wie feiner Strick (Jacke von COS) und Perlen (Tasche von Simone Rocha) an (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Hochzeitsdirndl für die stylishe Trachtenhochzeit

Eine moderne Trachtenhochzeit, die in einer coolen Vintage-Location wie einer alten Gärtnerei oder einem Herrenhaus stattfindet: Wer sich für diese Kombination entscheidet, darf sich auf eine fruchtbare Symbiose freuen – auch in Sachen Style.

Dirndl Valentina, Bluse Nele, Schuhe Prada, Tasche COS (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Moderne Hochzeitsdirndl entwickeln den klassischen Schnitt und edle Materialien wie Jacquard, Dupionseide und Samt mit besonderen Details weiter. Das können Designerpumps sein, die als perfekte Ergänzung zum edlen Look dienen. Ein Jäckchen mit einer überraschenden Struktur.

Dirndl Velvet türkis, Bluse Carla, Schuhe Prada, Tasche Jil Sander (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Oder die zweifarbigen Bänder der Seidenschürze, deren Farben sich in der extravaganten Handtasche wiederfinden: Das „Game of Combination“ entscheidet, wie weit die Braut modisch gehen will – einzigartig und unvergesslich wird ihr Brautlook auf jeden Fall sein!

Egal in welcher Location: Einer Hochzeit in Tracht steht nichts im Weg! (Bild: Raissa Axmann und Simon Rottler)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.