Der schönste Schmuck für die Hochzeit in Tracht

Der schönste Schmuck für die Hochzeit in Tracht

Der schönste Schmuck für die Hochzeit in Tracht

Hat sich das Brautpaar für seine Hochzeit in Tracht das passende Gwand ausgesucht, folgt der Feinschliff: Ausgewählte Accessoires wie Schmuck, Blumen oder Hüte verleihen dem Outfit noch mehr Tiefe und Charakter – und spiegeln die Persönlichkeit von Braut und Bräutigam wider.

 

Hochzeit in Tracht: Filigran und modern oder traditionelles Statement? Diese Entscheidung bleibt selbstverständlich der Braut überlassen. (Bild: Amsel)

 

Von traditionell und bodenständig bis hin zu edel und pompös – auch eine Trachtenhochzeit wird je nach individueller Vorliebe in unterschiedlichsten Stilen interpretiert und entsprechend ausgerichtet, was Location, Dekoration und auch die Kleidung des Hochzeitspaares und der Gäste angeht.

So wie liebevolle Blumenarrangements und romantische Beleuchtung aus einem kahlen Stadl erst eine feierliche Hochzeitslocation zaubern, so sind auch Schmuck und andere Accessoires das i-Tüpfelchen, das Brautdirndl und das Outfit des Bräutigams abrunden.

Von glänzenden Geschmeiden und bedeutungsvollen Schmuckstücken

Mit klassischem Trachtenschmuck kann die Braut zur Hochzeit nichts falsch machen: Dazu zählen Kropfbänder, sogenannte Chocker, die eng am Hals anliegen. Diese Ketten gibt es in verschiedensten Ausführungen, wie zum Beispiel mit einem Band aus Samt sowie kleinem Schmuckstück – dieses Set-up bietet die Möglichkeit, quasi jede Art von Anhänger oder Medaillon daran zu befestigen, sodass beispielsweise auch Erbstücke mit hohem emotionalem Wert zum dirndltauglichen Brautschmuck umfunktioniert werden können.

Perfect Match: So stimmen Braut und Bräutigam die Hochzeit in Tracht perfekt ab

Ebenfalls sehr beliebt, weil dieser Stil hervorragend zum Brautdirndl passt: Perlen. Vom Choker bis zum Collier – Hochzeitsschmuck mit Perlen unterstreicht den festlichen Anlass, strahlt Eleganz aus und ist oft auch in Kombination mit einem passenden Armband erhältlich. 

Wer es lieber dezenter mag: Eine zarte Kette mit nur einer oder mehreren kleinen Perlen passt ebenfalls hervorragend zum Brautdirndl – und nach der Hochzeit auch zu vielen weiteren Anlässen. Diese Kette von Juwelier Hilscher gefällt uns besonders gut: 

 

Dezenten Trachtenschmuck gibt es unter anderem beim Juwelier Hilscher in München. (Bild: Juwelier Hilscher)

 

Antiker Trachtenschmuck – traditioneller geht's nicht

Ebenso, wie sich je nach Region eine individuelle Tracht eingebürgert hat, wurden dort auch zu besonderen Anlässen bestimmte Schmuckstücke zum Dirndl und zur Lederhose getragen. Einen Hauch Nostalgie versprüht demnach handgefertigter Trachtenschmuck wie beispielsweise ein (mehrreihiges) Collier oder die sogenannte Kropfkette, die Ende des 18., Anfang des 19. Jahrhunderts die Form der in Adelskreisen getragenen “Collier de Chien” nachahmte: Wunderschöne Kropfketten, traditionell oft aus mehrreihigen Erbsenketten oder auch aus Süßwasserperlen gearbeitet und mit einem Mittelstück aus farbigen Glassteinen sowie einer Zierschließe, gibt es bei Die Halsbandaffaire die sich mit ihrer Expertise unter anderem antikem Trachtenschmuck verschrieben haben.

 

Die Halsbandaffaire bietet traditionellen und antiken Trachtenschmuck an. (Bild: Amsel)

 

Neben Kropfketten und Armbändern gibt es für die Braut auch traditionelle Broschen, zum Beispiel mit Glaseinlagen aus Trachtenstoff, oder Tuch- und Schürzennadeln. Feingliedrige Charivaris schmücken und betonen ebenfalls die Taille der Trägerin und eignen sich hervorragend als Hochzeitsschmuck.

Hochzeitsdirndl: Diese 5 Gründe machen das Dirndl zum besten Hochzeitskleid!

Das etwas kleinere Steck-Charivari wird mithilfe einer Klammer, an der wiederum die einzelnen Schmuck-Elemente wie Anhänger und kleine Ketten angebracht sind, an der Dirndlschürze befestigt. Das klassische Charivari bietet die Möglichkeit, sich die Lieblingsstücke und Anhänger mit der größten Bedeutung ganz individuell zusammenzustellen.

Hochzeits-Styleguide: Guidelines für den Bräutigam in Tracht

Angeberwissen: Wusstest du übrigens, dass es der ländlichen Bevölkerung bis zum Ende des 18. Jahrhunderts verboten und es ihnen erst nach der Abschaffung der sogenannten Kleiderordnung erlaubt war, farbige Kleidung und Schmuck zu tragen?

Diesen Schmuck tragen Männer zu Lederhose, Weste und Janker

Beim Bräutigam ist der Klassiker zur Lederhose natürlich: ein Charivari (wunderschöne Modelle bei Juwelier Hilscher). Ebenso wie viele andere Trachtenschmuckstücke lieferte auch das Charivari, also eine Kette mit verschiedenen Anhängern, eine Aussage über den sozialen Status und den Reichtum des Trägers oder der Trägerin. 

Die Herren schmückten bereits im 19. Jahrhundert ihre Charivari-Ketten mit Münzen und vorwiegend Jagdtrophäen wie Hörnern, Krallen, Zähnen, Mineralsteinen, Haaren oder – ein ganz besonderer Talisman – Grandln, den Eckzähnen von Hirschen. Man könnte das Charivari also durchaus als männliches Statussymbol bezeichnen.

Lederhose zur Hochzeit? Wir geben das Ja-Wort!

Eleganter wird der Look des Mannes zur Hochzeit in Tracht mit einem Hut: Miesbacher, Werdenfelser, mit Gamsbart oder Anstecknadel, aus Loden oder Haarfilz – hier haben die Herren die Qual der Wahl. Das Gute: Der Trachtenhut bleibt auch nach der Hochzeit ein vielseitig einsetzbares Accessoire, das Lederhose, Weste und Janker komplett macht.

Ein weiteres sehr wandelbares Trachten-Accessoires für den Bräutigam: das Einstecktuch. Mit einem Einstecktuch kann die Farbe des Brautdirndls aufgegriffen werden, eine schöne Anstecknadel – zum Beispiel ein antikes Erbstück oder auch ein kleines Gebinde analog zum Blumenschmuck der Braut – schlagen ebenfalls eine Brücke zum Outfit der Liebsten und symbolisieren die Verbundenheit des Paares.

Romantisch: Haarschmuck mit Blumen zum Brautdirndl

Neben klassischem Trachtenschmuck hat sich in den vergangenen Jahren auch Blumenschmuck in Form von Kränzen, Armbändern oder Gestecken zum Hochzeitstrend entwickelt: Egal, ob zur Hochsteckfrisur, offenem oder kunstvoll geflochtenem Haar – zarte Knospen, romantische Blüten in Kombination mit feinen Blättern werden so zum schönsten Aufputz zum Brautdirndl. Auch wenn Kinder in die Trauung miteingebunden sind, beispielsweise zum Blumen streuen, können für diese ebenfalls kleine Kränzchen angefertigt werden – ein zuckersüßer Anblick! 

Werden Stoffblumen verwendet (es gibt sie inzwischen in so hochwertiger Ausführung, dass sie kaum von echten Blumen zu unterscheiden sind!), verblühen die Blüten niemals. Und wer weiß, vielleicht trägt die Tochter oder die Enkelin ja eines Tages diesen Blumenschmuck auf ihrer eigenen Hochzeit?

Die Hochzeitsdirndl von AMSEL sind perfekt für eine traditionsbewusste und zugleich moderne Braut – entdecke hier die Hochzeits-Kollektion für Damen und Herren.

Du planst eine Hochzeit in Tracht? Gerne beraten wir euch auch rund um das richtige Outfit für euren großen Tag. Hier ganz schnell und einfach einen Termin vereinbaren!