Trachtenhochzeit in Lederhose | Amsel Fashion

Heiraten in Lederhose: Von Hirschlederner bis Trachtenweste

Ja sagen, aber "g’scheit": Auch außerhalb Bayerns und des Alpenraums werden Trachtenhochzeiten immer beliebter. Dabei braucht der Bräutigam zwar nicht nur, aber auch die richtige Lederhose (psst: eine Hirschlederne!). Auch Trachtenweste, Trachtenhemd, Janker und Accessoires gehören zum festlichen Hochzeitsoutfit! #münchenträgttracht

Heiraten in Lederhose: Von Hirschlederner bis Trachtenweste Ja sagen, aber "g’scheit": Auch außerhalb Bayerns und des Alpenraums werden Trachtenhochzeiten immer beliebter. Dabei braucht der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Heiraten in Lederhose: Von Hirschlederner bis Trachtenweste

Ja sagen, aber "g’scheit": Auch außerhalb Bayerns und des Alpenraums werden Trachtenhochzeiten immer beliebter. Dabei braucht der Bräutigam zwar nicht nur, aber auch die richtige Lederhose (psst: eine Hirschlederne!). Auch Trachtenweste, Trachtenhemd, Janker und Accessoires gehören zum festlichen Hochzeitsoutfit! #münchenträgttracht

Filter schließen Group 4 Created with Sketch.
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TOP
Weste Leo Weste Leo
Weste Leo
269,00 €
TOP
Janker Oscar Janker Oscar
Janker Oscar
499,00 €
TOP
Janker Alfons Janker Alfons
Janker Alfons
499,00 €
Janker Haidhausen samtblau Janker Haidhausen samtblau
Janker Haidhausen samtblau
499,00 € 399,00 €
Janker Finn Janker Finn
Janker Finn
499,00 €
TOP
TOP
Weste Theodor Weste Theodor
Weste Theodor
299,00 €
TOP
Weste Willi Weste Willi
Weste Willi
299,00 €
Weste Weilheim Jersey (stone) Weste Weilheim Jersey (stone)
Weste Weilheim Jersey (stone)
199,00 € 159,00 €
Weste Weilheim Jersey (navy) Weste Weilheim Jersey (navy)
Weste Weilheim Jersey (navy)
199,00 € 159,00 €
TOP
Seidenweste Weilheim (beige) Seidenweste Weilheim (beige)
Seidenweste Weilheim (beige)
299,00 € 169,00 €
Seidenweste Weilheim (gold) Seidenweste Weilheim (gold)
Seidenweste Weilheim (gold)
299,00 € 169,00 €
Seidenweste Weilheim (navy) Seidenweste Weilheim (navy)
Seidenweste Weilheim (navy)
299,00 € 169,00 €
Samtjanker Bogenhausen (rost) Samtjanker Bogenhausen (rost)
Samtjanker Bogenhausen (rost)
499,00 € 299,00 €
Janker Bogenhausen samtgrün Janker Bogenhausen samtgrün
Janker Bogenhausen samtgrün
499,00 € 399,00 €
Weste Fridolin Weste Fridolin
Weste Fridolin
269,00 € 169,00 €
1 von 2

Trachtenhochzeit in Lederhose: Mit AMSEL stilvoll heiraten

Die Idee, in Lederhose zu heiraten, kommt nicht von irgendwoher – sondern aus Bayern: Die traditionelle bayerische Tracht für den Mann steht wie kaum ein anderes Kleidungsstück für Beständigkeit, Familiensinn und im weitesten Sinne auch eine starke Verbindung mit den eigenen Wurzeln. Ein großes Feld an traditionellen Werten, die auch für die Ehe gelten. Für die Trachtenhochzeit braucht es allerdings noch mehr: Von der Lederhose aus Hirschleder über Trachtenhemd und Weste bis zum edlen Janker – mit AMSEL findet jeder Bräutigam seine Lieblingsstücke.

Heiraten in Tracht: Das sind die Vorteile

Die Vorteile für eine Trachtenhochzeit liegen auf der Hand: Zum einen transportiert kaum ein Kleidungsstil mehr Herzlichkeit und familiäre Zusammengehörigkeit. Zudem sind mit der Entscheidung für das Ja-Wort in Lederhose und Hochzeitsdirndl auch weitere Vorzeichen vorgegeben: der Dresscode für die Gäste zum Beispiel sowie zumindest erste Ideen für Deko und Hochzeitslocation von Berghütte bis Märchenschloss. Und auch in der Lederhose selbst stecken wichtige Benefits: Denn das traditionelle Outfit aus Naturmaterialien sorgt nicht nur an hitzigen (oder ausgesprochen coolen) Hochzeitstagen für den notwendigen Temperaturausgleich, sondern noch Jahre oder gar Jahrzehnte später. Wir sagen nur: Traditionen wollen gepflegt und weitergegeben werden!

Lederhose geht immer – aber bitte mit Stil!

Im Vergleich zum Hochzeitsanzug, der nach dem Hochzeitstag dann doch gerne im Schrank verstaubt, ist die Lederhose ein wahres Kombinationswunder, denn sie kann auch nach der Hochzeit zu vielen Gelegenheiten wieder ausgeführt werden und ein lässiges Downgrade erhalten. Kaum ein Kleidungsstück ist so robust, langlebig und zugleich vielseitig tragbar wie die Lederhose – dazu sagen wir mit vollem Herzen Ja!

Beim Ja-Wort sollte sich die wilde Kombinationsfreude jedoch in Grenzen halten: Denn nur im Zusammenspiel mit erlesenen Partnern (wir sagen nur: Trachtenhemd! Trachtenweste! Janker!) stimmt am Ende der festliche Gesamteindruck. Das fängt schon bei der Lederhose selbst an: Um bei der Trachtenhochzeit den großen Auftritt zu haben (und neben der schönsten aller Bräute nicht alt auszusehen), braucht es Premium-Materialien und die perfekte Passform.

Bei AMSEL findet der Bräutigam die Königsklasse der Lederhosen: die handgearbeitete Hirschlederne, die vom Leder über die Knöpfe bis zum Material der Nähte ausschließlich aus natürlichen Materialien hergestellt wird. 

Heiraten in Dirndl und Lederhose: Was brauchst du für eine Hochzeit in Tracht?

Für eine Hochzeit in Tracht braucht es mehr als nur eine Lederhose – auch wenn sie mit einer edlen Verarbeitung zum echten Highlight vor dem Altar werden kann. Bei AMSEL gehören Hirschlederne mit feinen Motivstickereien in unterschiedlichen Farben und echten Hirschhornknöpfe sowie Schnürungen an Bund und Beinenden zu den Bestsellern. 

In Szene gesetzt wird die Lederhose jedoch erst richtig durchs Trachtenhemd. Klassisch in Weiß oder in dezenten Farben wie beispielsweise Hellblau, mit Hemd- oder Stehkragen – das ist eine Frage des persönlichen Stils. Ob 100 Prozent Baumwolle oder Baumwoll-Leinen-Mix, die Trachtenhemden von AMSEL zeichnen sich durch beste Qualität aus, die sich nicht nur sehen, sondern auch spüren lassen kann.

Über das Trachtenhemd gehört bei einer Trachtenhochzeit traditionell auch eine edle Trachtenweste, zum Beispiel aus hochwertigem Merinoloden oder reiner Seide. Auch schimmernder Brokatstoff oder modernes Jersey machen vor dem Altar oder im Standesamt was her. Die Trachtenwesten von AMSEL zeigen viel Liebe zum Detail - mit in Seide gehaltenen Taschenpaspeln, einer Leistentasche auf Brusthöhe, dem charakteristischen Stehkragen und paspelierten Knopflöchern. 

Du planst eine Hochzeit in Tracht? Wir beraten Braut und Bräutigam rund um das richtige Outfit für euren großen Tag. Hier schnell und einfach einen Termin vereinbaren!

Letzter wichtiger Part für die Hochzeit in Tracht: ein zeitloser Janker aus Loden, Merinowolle oder feinem Jersey. Wie bitte, Jersey für Janker oder Trachtenweste? Oh ja! Für ihre Kreationen holt sich AMSEL Designerin Alexandra Inspirationen von den internationalen Stoffmessen – aber auch von den Laufstegen: "Wir beobachten das sehr genau, und wenn sich etwas auch in der Tracht gut einpassen würde, drehen und wenden wir diese Idee, bis sie zu uns und unseren Teilen passt", sagt Alexandra. 

Zu guter Letzt sind es die kleinen Dinge, die aus einem Bräutigam den Mann fürs Leben machen. Bezogen auf die Hochzeit in Tracht sind das beispielsweise die richtigen Strümpfe (in gut verarbeiteten Trachtenstrümpfen ist der Fuß optimal klimatisiert und schwitzt nicht!) und Trachtenschuhe. Komplettiert wird der Look bei Bedarf durch Hut, Charivari und Schieberband oder Halstuch. Generell gilt, dass statt vieler Accessoires bei Hochzeiten eher die Hochwertigkeit des Outfits Trumpf ist. Schließlich soll der schimmernde Trachtenschmuck den strahlenden Augen der Braut nicht die Show stehlen!

Heiraten in Lederhose: Hochzeitsfein mit der Hirschledernen

Lust auf eine Hochzeit in Lederhose, aber die Sorge vor zu wenig Eleganz überwiegt? Dann kennst du die Vorzüge der Hirschledernen noch nicht! Die edlere Variante der klassischen Lederhose ist nicht nur butterweich und geschmeidig, sondern auch atmungsaktiv. Ganz nebenbei überzeugt die Hirschlederne mit bestem Tragekomfort – ob bei der Trachtenhochzeit im Sommer oder beim Ja-Wort im Winter.

Hochzeits-Styleguide: Guidelines für den Bräutigam in Tracht

Klassisch wird die Hirschlederne von AMSEL sämisch gegerbt: Bei diesem traditionellen Verfahren, das komplett ohne Chemie auskommt, werden die Häute über mehrere Monate mit tierischen Fettsubstanzen, sogenannten Tranen, gegerbt. Dabei wechseln sich zwei Phasen mehrmals ab: das (fettgare) Walken mithilfe von sich drehenden, mit Tran versehenen Walkmühlen – so wird der Wassergehalt aus den Häuten gedrückt und durch Fett ersetzt. In der anschließenden Trockenphase wird der Tran in die Lederfaser gebunden, abschließend wird überschüssiges bzw. unverbrauchtes Fett per Hand entfernt. Das Ergebnis kann sich sehen und fühlen lassen – in Form eines weichen Leders, dessen Innenseite leicht gelblich aussieht. Wir bei AMSEL legen auf die sämische Gerbung viel Wert, denn sie sorgt für höchste Qualität – und eine Lederhose, die einen – ganz wie der*die Partner*in – ein ganzes Leben lang begleiten kann.

Auch eine Hirschlederhose wird typischerweise in Kombination mit Janker und Trachtenhemd getragen – das edle Leder gibt dem Hochzeitsoutfit eine elegantere Note und eignet sich besonders für eine formellere Hochzeit. Ob Sommer oder Winter: Durch das Naturmaterial fühlt sich der Bräutigam in der Hirschledernen immer wohl, ohne zu schwitzen oder zu frieren. 

Tracht auswählen vor der Hochzeit: Worauf beim Kauf von Lederhose, Trachtenweste und Co. achten?

Qualität, Passform, Tragekomfort und das gewisse Etwas: Mehr braucht es nicht, um das perfekte Trachtenoutfit für die Hochzeit zu finden. Viele Details sind Fragen des Geschmacks. Über die Passform lässt sich jedoch nicht streiten: Denn gerade eine hochwertige Hirschlederne weitet sich noch beim Tragen – sie sollte also bei der initialen Anprobe sehr stramm sitzen. Als Leitlinie gilt: Wenn man denkt, sie ist etwas zu klein, sitzt die Hirschlederne genau richtig! Mithilfe des Zwickels, einem kleinen Keil im Gesäßbereich, lässt sich die Bundweite der Lederhose übrigens feintunen – auch spontan nach dem Hauptgang des Hochzeitsmahls, wenn es nötig ist.

Die Lederhose: Kleidungsstück mit Geschichte

Die Passform ist auch für die Trachtenweste essenziell: Ein Bräutigam ist erst perfekt gekleidet, wenn die Trachtenweste richtig sitzt und zugeknöpft ist. Wer sich Monate vor dem Ja-Wort schon vor Last-Minute-Diäten graust, setzt auf eine Stretch-Weste von AMSEL: Die passt sich aufgrund ihrer Dehnbarkeit dem Körper perfekt an. Die Auswahl des Materials sollte dabei optimal an den Zeitpunkt und Ort der Feierlichkeiten angepasst sein: Für das Ja-Wort im Sommer eignet sich eine atmungsaktive Leichtloden-Weste. Bei einer Hochzeit im Herbst oder Winter macht man in einem Gilet aus wärmender Merinowolle eine gute Figur.

Trachtenweste zur Hochzeit: Diese Styling-Tipps solltest du beherzigen

AMSEL lässt bei der Trachtenweste zwischen verschiedenen Stilen und Stoffen wählen: Von eleganten Trachtenwesten aus Seide oder Samt über Modelle aus Merinoloden bis hin zu gemusterten Westen aus Jacquard oder Leinen hat der Bräutigam die Qual der Wahl. Wichtig: In der Trachtenweste können sich leicht Elemente aus dem Hochzeitsdirndl der Braut wiederfinden. So kann diese beispielsweise aus demselben Material gefertigt sein wie das Mieder oder die Schürze des Brautdirndls, auch Einstecktücher oder Halstücher können im Einklang mit dem Brautoutfit hervorgehoben werden. Das "Perfect Match" gilt bei AMSEL bis ins kleinste Detail (oder bis zu den kleinsten Knöpfen).

Braut und Bräutigam in perfekter Trachtenharmonie: Mit AMSEL das "Perfect Match" zaubern

Der Stoff, aus dem Träume sind, kann definitiv auch Loden, Merinowolle und Hirschleder sein – wenn er denn perfekt auf das Hochzeitsdirndl abgestimmt ist. Das "Perfect Match" gibt es schließlich nicht nur unter Menschen, sondern auch bei Trachtenmode!

Perfect Match: So stimmen Braut und Bräutigam die Hochzeit in Tracht perfekt ab

Wie soll das bewerkstelligt werden, wenn Mann und Frau sich in ihren Hochzeitsoutfits erst am großen Tag sehen sollten? AMSEL hilft mit einem besonderen Konzept der Beratung: Das Brautpaar kommt gemeinsam ins Stammhaus in die Münchner Maxvorstadt, beide suchen ihre Tracht für den großen Tag aus – und das, ohne den Zauber des "First Look" einzubüßen. Denn Mann und Frau sehen sich in Hochzeitsdirndl und Lederhose nicht – ihre beiden Outfits können aber perfekt aufeinander abgestimmt werden. 

Nur einer von vielen Vorteilen, wenn das Paar sein Hochzeitsoutfit von AMSEL wählt: Die Kollektionen werden so entwickelt, dass das Gesamtbild harmonisch ist. "Bei AMSEL kann man sicher gehen, dass alles zueinander passt", sagt AMSEL Geschäftsführer Philippos Melachrinos. Während die Braut bei der Auswahl des Hochzeitsdirndls beraten wird, kann sich der Bräutigam im vorderen Bereich des Stores umschauen und sich in der Größe beraten lassen. "Sobald die Braut ihr Dirndl final gefunden hat, wird dieses weggehängt und wir passen den Bräutigam entsprechend dem 'Perfect Match' an." 

Was dem Team von AMSEL besonders wichtig ist: Die Auswahl der Tracht, gerade auch, wenn es um die Hochzeit geht, erfolgt immer unter der Vorgabe, dass Dirndl und Lederhose ihm und auch ihr gefallen. Schließlich steht – nach dem schönsten Tag im Leben - im Sinne der Nachhaltigkeit eines im Vordergrund: Sowohl Braut als auch Bräutigam sollen ihre Tracht nach der Hochzeit "immer wieder und vor allem gerne anziehen", sagt Philippos Melachrinos.

Nachhaltig heiraten mit AMSEL

Das Nachhaltigkeitsverständnis von AMSEL bildet sich unter anderem im Anspruch an Materialien und Tierwohl ab: So stammt das streng geprüfte Leder für unsere Hirschledernen von speziellen Farmen in Neuseeland und muss strengen EU-Qualitätskriterien standhalten. Bis auf den Lederkleber wird das ganze Tier verwertet – vom Geweih bis zur Haut.

AMSEL: Wer wir sind und wofür wir stehen

Doch das ist noch nicht alles: Das Trachtenlabel hat sich der "Slow Fashion" verschrieben – und will damit bewusst einen Gegenpol zur schnelllebigen Wegwerfwelt bilden. "Wir möchten langlebige und zeitlose Stücke schaffen, die man gerne auch in zwei bis drei Jahren oder noch später aus dem Schrank holt und sich darüber freut", sagt AMSEL Designerin Alexandra. Eine Lederhose, die den Bräutigam ein Leben lang begleitet. Ein Hochzeitsdirndl, das nach dem Ja-Wort über Generationen weitergegeben werden kann: Ein schöneres Versprechen an die Zukunft kann es eigentlich gar nicht geben. 

Von wegen Arbeitshose: Die Lederhose aus Hirschleder hat eine edle Geschichte

Schon Ende des 18. Jahrhunderts gab es die Lederhose, wie wir sie heute kennen – und zwar als Teil des Jägergewands, das dem Adel vorbehalten war. Das edle Leder von Hirsch, Gams oder Reh konnten sich nur die Wohlhabendsten leisten. Auch AMSEL arbeitet ausschließlich mit "Hirschledernen" – hierbei stammt das Material vom Hirsch, Reh oder Elch. Unter anderem diese erstklassigen Materialien sowie die detaillierte Verarbeitung per Hand machen die Hirschlederne zum perfekten Hochzeitsoutfit – und zwar gestern wie heute. 

Die Verbindung zum traditionellen Gwand soll dabei auch bei der modernen Lederhose nicht verloren gehen: "Sowohl die modische Tracht, die wir mit AMSEL machen, als auch die Vereinstracht brauchen sich gegenseitig, um nicht auszusterben", sagt AMSEL Designerin Alexandra. "Das Spannende ist, in gewissen ‘Leitplanken’ kreativ zu sein und immer wieder Neues zu schaffen, ohne das Alte über den Haufen zu werfen."